Aktuelle Kranmagazin-Meldungen per e-mail. Newsletterversand-Anmeldung [hier]

Neue DAF CF- und XF-Baureihen zum „International Truck of the Year“ gewählt

Die neuen DAF CF- und XF-Baureihen wurden durch eine unabhängige Jury führender Fachjournalisten aus 23 europäischen Ländern zum „International Truck of the Year 2018“ gewählt. Die prestigeträchtigste Auszeichnung der europäischen Lkw-Branche wurde dem Präsidenten von DAF Trucks, Preston Feight, vom Vorsitzenden der Jury, Gianenrico Griffini, auf der Nutzfahrzeugmesse Solutrans in Lyon überreicht.
Die neuen DAF CF- und XF-Modelle verfügen über komplett neue Antriebsstränge mit hocheffizienten Getrieben und Hinterachsen. Zusammen mit dem neuen, kompakten Nachbehandlungssystem sorgen die fortschrittliche Software und die optimierte Aerodynamik für einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch und eine Verringerung der CO2-Emissionen um beeindruckende 7 Prozent. Die einsatzspezifischen Konfigurationen der neuen Lkw sorgen für Gewichtsreduktionen von bis zu 300 kg und verbessern damit die Einsatzeffizienz im Sinne des Kunden.

BKL eröffnet neuen Standort BKL Rosenheim

Die BKL Baukran Logistik GmbH eröffnetim Januar 2018 einen neuen Standort: Mit BKL Rosenheim baut der Kranspezialist sein Angebot mit Bau- und Autokranen im Süden Bayerns und für das nördliche Österreich aus. Der fünfte BKL Standort liegt verkehrsgünstig nahe dem Inntaldreieck vor den Toren Rosenheims an der B 15.

BFGoodrich präsentiert Nutzfahrzeug-Reifenpalette für Europa

Ab Januar 2018 bietet BFGoodrich erstmals in Europa Reifen für Nutzfahrzeuge an. Auf der Transportfachmesse Solutrans in Lyon präsentiert der Markenhersteller vom 21. bis 25. November seine Modellpalette für den europäischen Markt. Dazu zählen Reifen für Lkw im Nah-, Fern- und Kommunalverkehr sowie für die Baustelle. Auch Busreifen gehören zum Portfolio. Insgesamt stehen bei der Markteinführung 53 Modellvarianten für den Einsatz auf Lenk-, Antriebs- und Trailerachse bereit.

Ruthmann´s Schnell-Lieferprogramm im www

Die neue Bestandsgeräte Datenbank von Ruthmann Finance

Die kurzfristige Verfügbarkeit von Arbeitsmaschinen ist häufig ausschlaggebend für den Erfolg eines Unternehmens. Im Segment Arbeitsbühnen bietet die Ruthmann Finance, mit einem der größten Geräte-Bestände in Europa, umfassende Angebote, wie das Unternehmen betont. Eine neue Online-Präsenz informiert strukturiert, schnell und umfassend. Sowohl über gebrauchte als auch neue Bühnen.
Interessenten, die schnell oder wiederkehrend Arbeitsbühnen-Kapazitäten benötigen, sollten sich die Internetadresse https://cleverused.ruthmann.de in ihren Browser-Lesezeichen abspeichern. Unter dieser neuen Adresse zeigt Ruthmann seinen tagesaktuellen Bestand an schnell verfügbaren Arbeitsbühnen.
Neben dem sehr umfassenden Angebot an gebrauchten Arbeitsbühnen, umfasst die Internetseite auch neue beziehungsweise neuwertige Vorrats- und Vorführ-Geräte der Schwestergesellschaft Ruthmann GmbH & Co. KG, die zum Verkauf stehen.

Mammoet spendet 1.000 EUR an das Albert-Schweitzer-Familienwerk

Die Mammoet Deutschland GmbH spendet 1.000 EUR an das Albert-Schweitzer-Familienwerk Sachsen-Anhalt e.V. in Zerbst. Bei der Summe handelt es sich um die Erlöse einer Tombola, die durch die Mitarbeiter des Unternehmens auf dem diesjährigen Oktoberfest in Leuna eingenommen wurden. Zudem rundete die Geschäftsführung des führenden Anbieters von Schwermontagen, Kran- und Transportdienstleistungen in Deutschland den Betrag entsprechend auf.
„Unter dem Motto ‚Gemeinsam feiern und Gutes tun‘ haben wir die Spendenaktion in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführt und die Resonanz bei unseren Mitarbeitern und deren Familien war sehr positiv.“, sagt Jens Krawczynski, Managing Director bei Mammoet Deutschland GmbH.
René Xyländer, Manager Cranes & Transport, überreichte gemeinsam mit Stephanie Francke, Human Capital Advisor, die Spende am 07. November 2017 an Jürgen Geister, Geschäftsführer vom Albert-Schweitzer-Familienwerk in Zerbst persönlich. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende einen kleinen Beitrag für die pädagogisch-therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in unserer Region leisten können.“, sagt Xyländer bei der Übergabe.
Das Albert-Schweitzer-Familienwerk-Sachsen-Anhalt e.V. betreut über 750 junge Menschen und ist ein bekannter und angesehener freier Träger der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe in Sachsen-Anhalt.

DAF eröffnet neues Kabinenlackierwerk in Westerlo

Der belgische Vize-Premierminister Kris Peeters und der Vorsitzende des PACCAR Aufsichtsrates Mark Pigott eröffnete heute offiziell das neue Kabinenlackierwerk von DAF Trucks in Westerlo, Belgien. Die neue Anlage repräsentiert eine Investition von 100 Millionen Euro. Die neue Kabinenlackieranlage misst 144 m in der Länge, 58 m in der Breite und 26 m in der Höhe. Es können auf Kundenwunsch bis zu 3000 verschiedene Farbtöne verarbeitet werden. 300 Fahrzeuge umfasst die tägliche Lackierleistung, was einer Jahresleistung von 70.000 Kabinen entspricht. Im Vergleich zur alten Lackieranlage ist das eine Steigerung von rund 50 %.

Deutscher Telematik Preis 2018 für Scania

Die Telematik-Dienstleistung Scania Fleet Management und Tachograph Services ist mit dem Deutschen Telematik Preis 2018 ausgezeichnet worden. Durch die einfache Bedienung, eine sehr hohe Nutzerfreundlichkeit und die herausragende Gesamtperformance konnte sich die Scania Telematiklösung gegen den Wettbewerb behaupten.
Außerdem ist der Scania Ingenieur Fredrich Claezon mit dem Europäischen Sicherheitspreis Nutzfahrzeuge ausgezeichnet worden. Die Prüforganisation Dekra, der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und die Europäische Vereinigung für Unfallforschung (EVU) haben den 39-Jährigen für sein langjähriges Engagement im Bereich der Sicherheitssysteme ausgezeichnet.

Zuwächse, Stagnation, Einbußen: Geteilte Entwicklung hält an

Das abgeschlossene dritte Quartal 2017 hatte für die Unternehmen aus der Arbeitsbühnenvermietung auch diesmal von Umsatzzuwächsen bis hin zu Umsatzeinbußen alles im Gepäck. Für das Abschlussquartal zeigten sich die Unternehmen vorsichtig optimistisch, so der bbi-Konjunkturbericht.
Wie schon die vorausgegangenen Quartale, so schloss auch das dritte Quartal 2017 in der Arbeitsbühnenbranche mit einer Entwicklung, die vielen Vermietern Umsatzzuwächse, auf der anderen Seite aber teils auch Umsatz¬einbußen bescherte. Dies zeigte sich im aktuellen bbi-Konjunkturtest unter den Unternehmen der Branche. In diesem gaben 35 % der Meldenden an, im dritten Quartal Umsätze auf dem Niveau des entsprechenden Vorjahres-quartals erwirtschaftet zu haben. Während ein Viertel der Befragten rückläufige Umsatzzahlen hinnehmen musste, konnten gleichzeitig 40 % der Arbeitsbühnenvermieter ihre Umsätze im Quartalsvergleich steigern – wohlgemerkt auf einem bereits guten Niveau. Mit diesem Ergebnis endete das Quartal für die Branche unter dem Strich weitgehend zufriedenstellend, verdeutlicht aber erneut das uneinheitliche Gesamtbild.

Herbert Ortner kündigt Abschied als Vorstandsvorsitzender der Palfinger AG an

Der Vorstandsvorsitzende der Palfinger AG, Herbert Ortner, hat heute den Aufsichtsrat informiert, dass er sein Ende 2018 auslaufendes Mandat nicht verlängern möchte. Daraufhin vereinbarte er mit dem Nominierungsausschuss des Aufsichtsrates, seine Vorstandstätigkeit mit 31. Dezember 2017 zu beenden und in den kommenden Wochen für eine reibungslose Übergabe zu sorgen. Danach wird Herbert Ortner der Familie Palfinger beratend zur Seite stehen.
„Ich durfte in den vergangenen 16 Jahren an der Spitze eines professionellen Managementteams und in enger Abstimmung mit dem Aufsichtsrat der Palfinger AG das Unternehmen zum Weltmarktführer seiner Branche entwickeln. Ich bin überzeugt davon, dass das Unternehmen perfekt positioniert ist und das professionelle Managementteam von Palfinger auch in der Zukunft viele weitere Erfolge erzielen wird“, kommentiert der scheidende Vorstandsvorsitzende die Veränderung an der Spitze des Unternehmens.

Mammoet verstärkt Vorstand

Der Vorstand von Mammoet, von links nach rechts: Martijn Roelants, Paul van Gelder, Jan Kleijn und Kees Voormolen.

Mit Wirkung zum 01. September 2017 gab es im Vorstand von Mammoet eine Reihe von Änderungen: Paul van Gelder übernahm die Funktion des Chief Executive Officer (CEO) und Kees Voormolen ist neuer Chief Financial Officer (CFO) des Unternehmens. Jan Kleijn, seit 2011 CEO von Mammoet, hat die Funktion des Chief Operating Officer (COO) übernommen und ersetzt Victor Aquina. Der ehemalige CFO Onno den Boer wechselt in eine Position bei der Mammoet-Muttergesellschaft SHV Holdings. Gemeinsam mit Martijn Roelants (Chief People Officer seit 2016) ist das neue Team für die Entwicklung und Umsetzung der Geschäftsstrategie von Mammoet verantwortlich.

Sechs auf einen Schlag

Die Abbildung zeigt (v.l.n.r.): Michael Hartmann (Geschäftsführender Gesellschafter der Baumpflege Bollmann GmbH), Hartmut Strauch (Baumpfleger und künftiger Bediener der Arbeitsbühne), Marcel Bücker (Ruthmann) und Hans Rhiem (Geschäftsführender Gesellschafter der Baumpflege Bollmann GmbH) bei der Übergabe der neuen „Arbeitsgeräte“.

Ob Kronenschnitt, langfristiger Erhalt oder Sanierung von Baumbeständen gewünscht wird, das Baumpflege-Bollmann-Team bietet im Großraum Hamburg, Berlin und Köln seit über 30 Jahren fachgerechten, kompetenten Service rund um den Baum. Effizient unterstützt wird das Bollmann-Team von modernster Arbeitsbühnentechnik im Fuhrpark.
Aktuell hat Bollmann gleich ein halbes Dutzend Steiger vom Typ T 300 (montiert auf 7,49 t-MAN-Chassis) und den Ruthmann-Klassiker TB 270 als HV-5 Variante übernommen, wie der Hersteller berichtet. Die Abkürzung „HV 5“ steht für horizontal/vertikale Abstützung, montiert auf einem Mercedes-Benz-513 CDI-Chassis mit 5 t zGG. Damit verfügt Bollmann's TB 270 über eine hohe Nutzlastreserve. Problemloses Mitführen von Werkzeug und Material ist sichergestellt.

Neuer Gebietsverkaufsleiter Norddeutschland: Stephan Gebken

Stephan Gebken - unser neuer Gebietsverkaufsleiter für Norddeutschland

Wie angekündigt hat Ruthmann für die nahtlose Neubesetzung der Position des Gebietsverkaufsleiters in Norddeutschland gesorgt. Mit Stephan Gebken präsentiert das Unternehmen nach eigenen Angaben einen „echten Brancheninsider“, der die Anforderungen und Wünsche der Kunden (er-)kennt und optimal erfüllen wird.
Stephan Gebken löst in Norddeutschland Christian Roß ab, der – wie bereits berichtet – mittlerweile deutschlandweit als Vertriebsleiter agiert. Stephan Gebken, 44-jähriger Gescheraner, verfügt über fundierte Markt- sowie Branchenkenntnisse.
Mit seiner Ausbildung zum Industriekaufmann im Ruthmann-Werk in Gescher-Hochmoor gestartet, absolvierte Stephan Gebken – neben seiner anschließenden vertrieblichen Tätigkeit im Bereich Gebrauchtgeräte und Außendienst – berufsbegleitend seinen Betriebswirt.
In den Jahren seiner „Ruthmann-Abwesenheit“ arbeitete er für Dautel und Schwarzmüller. Ende 2016 ist er zu Ruthmann zurückgekehrt, um als Gebietsverkaufsleiter die Cargoloader-Kunden in Süddeutschland zu betreuen.

Erfolg auf der Messe – Ausgestellt und Verkauft

Klaus Niemes erklärt die sehr einfache Notbedienung.

Eine Octopus 14 ergänzt ab sofort den Maschinenparkt der Firma Glasbau Proft aus Berlin. Auf der Messe CMS in Berlin war Herr Proft so begeistert von der Maschine das er diese gleich vom Stand weg gekauft hat. „Die kompakte und sehr durchdachte Technik der Maschine hat mich sofort überzeugt.“ so Herr Proft.
Mit nur 0,78 m Breite und eine Gesamthöhe von nur 1,95 m ist die Octopus 14 von Oil&Steel eine der kompaktesten Raupen-Arbeitsbühnen mit 14 m Arbeitshöhe am Markt. Dank der Kombination aus Benzin- und Elektromotor fühl sich die kleine Raupe im Innenbereich genauso wohl wie in freier Wildbahn.  
Der 230 V Anschluss im Korb sowie die Multifunktionsleitung für Wasser oder Druckluft sind sehr nützliche Helfer, besonders bei der Gebäudeunterhaltung.
Verkaufsleiter Klaus Niemes von Bauscher: „Wir freuen uns über die Entscheidung von Herrn Proft, die Bestätigt das wir mit zusammen mit Oil&Steel eine Wettbewerbsfähige Produkt Range erarbeitet haben.“

Ley-Krane verstärkt Fuhrpark mit neuem 450-Tonner

V.l.n.r.: Erich Schneider, Dr. Ulrich Hamme (beide Liebherr-Werk Ehingen GmbH), Markus Ley, Helenice Ley, (beide Ley-Krane), Florian Maier (Liebherr-Werk Ehingen GmbH)

Anfang Oktober lieferte Liebherr den ersten LTM 1450-8.1 aus. Er ging an das Gummersbacher Kranunternehmen Ley-Krane GmbH und Co. KG., das mit dem neuen 450-Tonnen-Mobilkran seinen Fuhrpark verstärkt. Auf der Bauma im letzten Jahr hatte Liebherr mit dem LTM 1450-8.1 ein neues Konzept für 8-achsige Mobilkrane vorgestellt: Hohe Wirtschaftlichkeit und einfaches Rüsten auf der Baustelle haben oberste Priorität. So fährt der neue 8-Achser auf öffentlichen Straßen bei 12 Tonnen Achslast mit dem kompletten 85 Meter langen Teleskopausleger und allen Abstützungen. Dadurch ist er auf der Baustelle schnell einsatzbereit.

Olaf Giesen ist Geschäftsführer der Europart Trading GmbH

Olaf Giesen

Seit September verantwortet Olaf Giesen als Geschäftsführer der Europart Trading GmbH den Vertrieb Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande und Luxemburg (Zentraleuropa).
Giesen ist seit 2014 bei Europart und war zuvor bereits Leiter des Vertriebs in Deutschland, Österreich und Schweiz. In seiner Position steuert er exponierte Vertriebsprojekte bei Europart und verantwortet sowohl die über 50 Niederlassungen inklusive aller Joint Venture und Kooperationspartner, als auch die Geschäftsführung bei Schlosser Europart mit seinen Niederlassungen in und um Berlin.